Psychopathologie der Zeit

Debatte: Zeitstillstand, Zyklus und Zirkel. Über psychopathologisch gestörte Zeiterfahrung als Problem für das gute Leben

Ausgabe 1 | 2021

Die Unterscheidung von messbarer und subjektiver Zeit oder psychischer Eigenzeit prägt nicht nur wichtige Etappen der modernen Philosophie; spätestens seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert interessieren sich Psychologie und Psychiatrie für eine pathologische Abweichung des Zeitempfindens. Immer wieder verhandelt und in Erzählweisen adaptiert wurde die Psychopathologie der Zeit aber auch in den jeweils zeitgenössischen Literaturen. Dem daraus entstehenden Wechselverhältnis geht diese Ausgabe der ZfK nach.

Im Debattenteil des aktuellen Hefts wird unter dem Titel »Zeitstillstand, Zyklus und Zirkel«
die Frage nach psychopathologisch gestörter Zeiterfahrung als Problem für das gute Leben verhandelt.

Bestellen E-Book bestellen Abonnieren

THEMA

  • Einleitung. Das desynchronisierte Ich
    Maximilian Bergengruen, Sandra Janßen
  • Viktor Emil von Gebsattels Aufstieg zum Deuter des Zeiterlebens. Psychopathologie vor, im und nach dem Nationalsozialismus
    Cornelius Borck
  • Zwischen Wahn und Wundern. Eigenzeiten des Staunens
    Nicola Gess
  • Der »Augenblick, wo ihm alles tanzend gehorchte«. Zur Psychopathologie der Zeit in Robert Musils Der Mann ohne Eigenschaften
    Armin Schäfer
  • Die Zeit und die filmischen Formen. Medienpathologien in David Lynchs Lost Highway
    Burkhardt Wolf
  • »Nahm man der Linzerstraße die Zeit weg«. Albert Ehrensteins Tubutsch als psychologisches Selbstexperiment zwischen Krankheit und Metaphysik
    Maximilian Bergengruen
  • Geld-Zeit als »Tempo des Lebens«. Simmel bei Svevo
    Rudolf Behrens
  • Zwischen Psychopathologie und Mystik. Erfahrungen der Desynchronisierung bei Pierre Janet, Federigo Tozzi und William James
    Marie Guthmüller
  • Zeitlosigkeiten in Hermann Brochs Tod des Vergil
    Sandra Janßen

DEBATTE

  • Zeitstillstand, Zyklus und Zirkel. Über psychopathologisch gestörte Zeiterfahrung als Problem für das gute Leben
    Eva Weber-Guskar
  • Repliken
    Helmut Hühn | Hubert Thüring | Volker Hess