Sehn­sucht nach Evi­denz

1 | 2009

Die neueste Ausgabe der ZfK – dem neuen Leitmedium der boomenden Kulturwissenschaften im deutschsprachigen Raum. Die neue Sehnsucht nach Evidenz – eine Analyse auf der Suche nach dem verlorenen Sinn im Zeitalter der Prekarität.

Bestellen Abonnieren

THEMA

  • Das Gewicht der Welt und die Entlarvung der Ideologie. Zur Einleitung
    Karin Harrasser, Helmut Lethen, Elisabeth Timm
  • Spiele mit den Worten, aber wisse, was richtig ist! Zum Problem der Evidenz in der Sprachphilosophie
    Gernot Kamecke
  • Der Zauber der Präsenz. Evidenzproduktion in CSI: Crime Scene Investigation
    Barbara Hollendonner
  • Die Kurve als Evidenzerzeuger des klimatischen Wandels am Beispiel des »Hockey-Stick-Graphen«
    Birgit Schneider
  • Sternkarten des Sozialen. Erfahrungsdruck und statistische Form
    Felix Keller
  • Waschen und Messen. Das Dilemma der Diplomaten
    Bernd Kräftner, Judith Kröll
  • Evidenz und Übertragung, die beiden Königskinder der Medizin
    Bettina Reiter
  • Geht die Zeit der Entzauberung der Evidenz zu Ende? Oder beginnt sie erst?
    Ludwig Jäger im Interview mit Helmut Lethen

DEBATTE

  • Zur Einführung
    Karin Harrasser, Elisabeth Timm
  • Kultur als Textur des Sozialen
    Lutz Musner
  • Repliken
    Die Subjekte des Politischen Manuela Bojadžijev | Ökonomie, Geschlecht und Kultur integral gedacht: Kultur als Textur eines Sozialen, in dem re-produziert wird Silke Chorus | Regulation - wie und warum? Lutz Ellrich | Antikapitalismus in der Kultur. Kulturanalyse und soziale Bewegungen Robert Foltin | Regulationstheorie und Kulturtheorie Andrea Grisold